Sweet Mud – Im Himmel gefangen

Regie: Dror Shaul, Israel 2006, Drama, 90 Min., mit Henri Garcin und Ronit Yudkevitz u.a., deutsche Synchronfassung mit englischen UT (FSK 12)

20.00 Uhr, Bildungsstätte Anne Frank

Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, 60320

Ausgebucht!

1974, ein Kibbuz im Süden Israels: Dvir wird bald seine Bar Mizwah feiern und er genießt den in warmen Farben getauchten Sommer. Doch er muss immer klarer erkennen, dass seine Mutter Miri mit den starren Vorgaben der Kibbuz-Gemeinschaft nicht zurechtkommt – sie droht daran zu zerbrechen. Dann besucht Stephan, Miris Freund, den Kibbuz und obwohl er sich nicht als Held erweist, kann er Dvir und die Gemeinschaft mit seinem Charme gewinnen. Wird er Miri die Kraft geben, den Kibbuz zu verlassen?

Der autobiografisch erzählte Film zeigt Leben und Träume der Kibbuz-BewohnerInnen und schildert deren ambivalente Gefühle. Die Zukunft der Kibbuzim wird kritisch hinterfragt.

Im Anschluss an das Screening sprechen Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, und Doron Kiesel, Wissenschaftlicher Direktor der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland über israelischen Film, gesellschaftliche Gegenentwürfe und eine Jugend im Kibbuz.